19. Oktober 2021

RLotD: ein Ründchen auf dem Lessingplatz

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, nur ein kleines Ründchen zu drehen. Ich hatte aber schon so eine Vermutung und habe zwei große Müllsäcke eingepackt, denn wenn es mich in Richtung Lessingplatz zieht, dann kann ich da leider gar nicht genug Säcke dabei haben. Auf dem Hinweg habe ich gleich noch die Markusstraße vor und zurück bereinigt, damit war mein erster Müllsack schon fast voll – der kurioseste Fund dabei war ein Wasserhahn.

Am Lessingplatz angekommen, musste ich ein paar größere Sachen, wie alte Teppiche, Stuhlgestelle und dergleichen leider links liegen lassen, da ich keine Möglichkeit hatte, die mal eben zu entsorgen. Aber die oben abgebildete Ecke war mir ein Dorn im Auge. Keine Ahnung, warum ich die so noch nicht wirklich bemerkt hatte, aber es wirkte, als hätte dort jemand mehrere Müllbeutel ausgeschüttet. Zig Schnapsflaschen waren ebenfalls noch dabei. Knapp 20 Minuten später sah es dann so aus:

Ecke im Lessingplatz, entmüllt

Leider, leider trügt der Schein. Denn wenn man am linken Bildrand weitergeht, sieht es wiederum so aus:

Weitere vermüllte Ecke im Lessingplatz

Ich habe hier noch weiter fortgesetzt, doch mein zweiter Beutel platzte binnen kürzester Zeit schon aus allen Nähten. Hier muss ich später noch einmal fortfahren. Und leider zieht sich diese Spur der Verwüstung noch bis zum Rand des Lessingplatzes. Außerdem gibt es noch mehrere ähnliche Bereiche, wo ich wohl zigmal gehen kann.

Eine weitere Metrik kann ich aber mal noch einführen, immerhin zwei „Hallo“s konnte ich heute ergattern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.