2. März 2021

28.11.2020 – Der letzte Subbotnik des Jahres

Jeden letzten Samstag im Monat zwischen August und November veranstaltet die Caritas ein Subbotnik – also einen Arbeitseinsatz auf Gut-Russisch (bzw. DDR-Deutsch) – bei dem ausgehend vom Albertiplatz Müll und anderer Unrat von Plätzen, Grünstreifen, Gehwegen und Straßen entfernt wird.

Diesen Monat ist es nun soweit, das letzte Subbotnik für dieses Jahr wird abgehalten und startet wie gewohnt um 10 Uhr am Albertiplatz, das ist der neue Minipark mit Spielplatz an der Kreuzung Fürstenstraße/Zietenstraße. Aufgrund von Corona wird es diesmal kein Lunch im Bürgerbüro Sonnenstraße 35 geben können, aber ich bin mir sicher, dass da eine Lösung gefunden wird. Etwa 13 Uhr ist der Einsatz dann beendet. Wer bis zuletzt durchgehalten hat und möchte, kann eine kleine Aufwandsentschädigung erhalten, was ich sehr großzügig finde.

Einsatzgeräte wie Greifer und Müllbeutel werden vor Ort gestellt, natürlich kann man aber auch seine eigenen Sachen mitbringen. Handschuhe werden auch ausgegeben, doch wie sonnenberg-chemnitz.de schreibt, ist es natürlich am besten man bringt seine eigenen (Mehrweg-)Handschuhe mit. Sonst werden die ausgegebenen Einweghandschuhe dann gleich wieder direkt zu neuem Müll.

Ansonsten sollte man natürlich gute Laune, Freude an der Bewegung an der frischen Luft und Mut mitbringen. Denn so manche Hundetüte verströmt beim Einsammeln (mit dem Greifer) noch ihr einzigartiges Aroma. Doch es lohnt sich – für die Umwelt, für die Menschen, die Stadt und nicht zuletzt auch für das Ansehen des Sonnenbergs.

4 Gedanken zu “28.11.2020 – Der letzte Subbotnik des Jahres

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.