3. August 2021

Was ist mittlerweile auf dem Fluss passiert?

Geradezu mühelos sieht das immer wieder aus, wie die bewundernswerte Meeresschildkröte die ganze Welt auf ihrem Buckel meistert. Das Kroko-Müll hat mir aber richtig Sorgen gemacht, denn für ein paar Tage dümpelte es mit dem Bauch nach oben in den sanften Fluten der Chemnitz. Das sah gar nicht gut aus. Was war die Ursache? Der viele Müll? Eine Krokodilskrankheit? Altersschwäche oder gar zu viel Liebe mit der Meeresschildkröte? Wir wissen es nicht, und heute Morgen nach dem großen Regen sah es schon wieder ganz anders aus: Das Krokodil hatte sich auf ein Reisigfloß geschwungen. Seine Augen scannten aufmerksam die Umgebung und blieben immer wieder am Wandelgang und an der Meeresschildkröte hängen. Er schien sich auf die „Kunst & Müll“-Begegnungen mit den Menschen zu freuen und natürlich auch auf seine Meeresschildkröte. Wir werden sehen.

Morgen am Sonntag, 27.09., gibt es von 15 Uhr bis 18 Uhr am Wandelgang an der Chemnitz Brücke bei der Janssen Fabrik einen Gedanken-/Ideenaustausch zu „Kunst & Müll“ im Chemnitzer öffentlichen Raum. Das Vorhaben findet in der Presse und in der Kulturszene anerkennende Beachtung.

Teilnahme auf eigenes Risiko. Wir freuen uns auf Euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.