19. Oktober 2021

Das erste Plogging4Chemnitz-Treffen

Heute war die erste Zusammenkunft von Werner und mir an der Gondelstation am Schlossteich. Mich begleitete zudem noch meine Freundin und unser Hund. Heute wurde allerdings noch nicht geploggt, es ging viel mehr darum, was Plogging genau ist (eigentlich das Aufsammeln von Müll beim Joggen, das heißt aus vollem Lauf), dass das hier nicht ganz das Ziel ist (wir sammeln eher Müll mit Greifern auf und versuchen Orte möglichst komplett von herumliegendem Unrat zu befreien), und dass jeder willkommen ist, mitzumachen, den es genau wie uns stört, dass Müll die Landschaft, die Straßen und Plätze verschandelt.

Werners Idee war zudem, dass es sozusagen Patenschaften gibt, die jeder freiwillig für einen Straßenzug, Platz oder anderen Ort übernehmen kann. Man sammelt dann dort z.B. regelmäßig einmal die Woche Müll ein, und hilft so, die Stadt ein wenig wohnlicher zu machen und die Umwelt zu schützen. Zudem wird auch weniger Müll an Orte geworfen, wo gerade noch keiner liegt. Es sollte also, sofern die Menschen sich auch nur einen Funken darum kümmern, langsam weniger werden…
Das nächste Treffen ist schon anberaumt, es ist der 17.07.2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.