25. Februar 2021

(abgesagt) Sonntag, 18 Uhr Aktionsabschlussfeier auf dem Theaterplatz

Heute 2 Aktionen. Super! Wir schaffen das. Ernsthaft. Wir schaffen das mit dem Müll, heute auf dem Albertiplatz und im Schlossteichpark, mit Geduld und Spucke in der ganzen Stadt.
Gestern gab’s – Corona bedingt – statt Bürgerfest einen bunten C2025-Sonderzug zum BER. In ca. 2.5 h waren wir dort. Heute Trommelworkshop von 15 bis 16 Uhr im C2025-Zug im Hauptbahnhof auf Gleis 6.

Morgen, Sonntag, von 18 bis 19 Uhr wird auf dem Theaterplatz die megacoole Aktion ‚Trommeln für Chemnitz mit dem Direkt-Sonderzug zum neuen Berliner Großflughafen BER‘ vom Verein Bürgerfest/Herzschlag abgeschlossen. Das findet in der Zeit zwischen den 2 Filmen mit Beginn statt. Diesen Sonderzug in kurzer Zeit auf die Beine zu stellen mit all den Akteueren, der Technik im Zug und nach draußen (Livestream usw.) war eine tolle Leistung, und dazu soll es diese Abschlußveranstaltung geben, mir wurde mal gesagt: von 18 bis 19 Uhr, Beginn vielleicht auch etwas früher.

Wen’s interessiert, was engagierte Chemnitzer in 4 Wochen auf die Beine gestellt haben und warum: Herzlich willkommen, auch zu den Gegenwarten-Kunstwerken drumherum… Ja, was hat das mit Plogging zu tun? Über unsere Plogging-Bewegung hatte ich vorab mit dem Moderator gesprochen, aber da waren für diesen Event natürlich schon viele andere Leute und Themen vorgesehen. Das ändert für mich nichts daran, dass der nachhaltige Umgang mit verbrauchten Ressourcen eine große Bedeutung für unser kulturelles Denken und Tun hat, nicht nur für unsere natürliche Lebensgrundlage, unsere eine Welt, sondern auch für ein solidarisches und empathisches Miteinander im Hier und Jetzt und für die kommenden Generationen.

Es geht also beim Ploggen nicht nur um ein schöneres Chemnitz, sondern auch um ein Fühlen, Denken und Tun im Geiste von Fridays for Future. Das dürfen wir genau so wenig unseren Kindern bzw. jungen Leuten überlassen wie das Abfallsammeln in unseren Grünanlagen unseren Enkeln im Kindergartenalter, auch wenn sich Letztere dafür leicht begeistern lassen: „Juhu, wir sind Müllsammler.“ Sie haben den Müll nicht gemacht! Also, liebe Verursachende: Fühlt Euch herzlich eingeladen, Euren eigenen Müll und auch gerne den anderer Leute achtsam zu entsorgen. Damit macht ihr nicht nur eure Stadt schöner: Ploggen ist ein Mosaiksteinchen im Verbund aller Anstrengungen gegen das immense Nachhaltigkeitsdefizit, das wir für unseren vermeintlichen Wohlstand bzw. Konsumbedarf in Kauf nehmen.

Dazu braucht es allerdings auch Gelassenheit, Geduld und sympathische Menschen. Zeigen wir unserem Herrn Erich Kästner, dass die Leut‘ gar nicht so schlecht sind…

Update (30.08. 17 Uhr): Leider musste die Veranstaltung wegen des anhaltenden Regens abgesagt werden.

Bild: Von Wikiboter – Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5830033

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.